• LIFESTYLE
  • BEAUTY
  • FASHION
  • KOCHBUCH

    Psychothriller "Das Porzellanmädchen" von Max Bentow - Megaspannung & Wahnsinn & Mystery

    Im ersten Teil des Buches wird im Jahre 2003 Luna als ein junges Mädchen entführt. Der Entführer erscheint dem Mädchen mit einer Gasmaske und wird Insekt genannt. Durch dunkle Haare, helle Haut hat das Mädchen eine große Ähnlichkeit mit der Puppe mit zwei unterschiedlich blauen Augen, die mit Luna im Zimmer eingeschlossen ist. Trotz unheimlicher Wirkung der Puppe entwickelt das Mädchen dennoch eine vertraute Beziehung zu ihr. Schließlich schaft Luna dem Insekt zu entkommen.

    Zweiter Teil der Geschichte spielt sich 16 Jahre später ab, wo sich Luna als eine erfolgreiche Autorin zeigt. Mit ihren bisherigen drei Büchern hat sich Luna Moor an die Spitze geschrieben. Die Autorin zieht in den Schuppen des Hauses, um den neuesten Thriller zu schreiben. In dem Haus hat alles begonnen. Auf Bitte von Lunas Freundin Anna, die für zwei Wochen in den USA verreist, zieht auch der fünfzehnjährige Sohn Leon ins Haus ein. Die Autorin scheint drüber nicht erfreut zu sein, da mit ihrer eigenen Story sollte das Insekt gelockt und endlich gefangen werden. 

    Meine Meinung 

    Der Psychothriller enthält einige Horrorelemente wie z. B. gruselige Porzellanpuppe, die der Geschichte eine düstere und unheimliche Stimmung verschaffen. Dazu passt die klare und einfach gehaltene Schreibweise von Bentow. Die Story wird sowohl aus Sicht von Leon als auch von Luna gezeigt. Die Einblicke in Lunas Auszüge des neuen Thrillers halten die Leser zusätzlich in der Spannung und schaffen eine Unklarheit - wer ist hier der Täter, ist Luna wirklich unschuldig und ist sie dem Wahnsinn verfallen?

    Besonders an diesem Buch ist, dass die Geschichte wirklich spannend von Anfang bis zu Ende ist. Der Überraschungseffekt blieb auch nicht aus. Der Moment der Enthüllung des Täters hat mich sprachlos gemacht. Somit ist der Schluss sehr gut gelungen.

    Zusammenfassend es ist eine unglaublich mitreißend erzählte Geschichte und nervenaufreibender Psychothriller, der nichts für schwache Nerven ist. Hier werden brutale Szenen (zum Teil auch sexuelle) in Details dargestellt. Für mich alles anders als langweilig, keine unnötigen und langen Beschreibungen, Spannung, Nervenkitzel.

    Ganz klare Leseempfehlung! 


    Ähnliche Beiträge

     

    Kommentare

    Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
    Gäste
    Samstag, 19. Oktober 2019

    Folge mir auf Instagram

    Made with love. All rights Reserved.

    Joomla Extensions
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok Ablehnen