• LIFESTYLE
  • BEAUTY
  • FASHION
  • KOCHBUCH

    Zitronenwasser | Ein wertvoller Gesundheitstipp

    Seit ca. einem Jahr trinke ich jeden Morgen auf den nüchternen Magen ein Glas Zitronenwasser. Es ist ein Ritual geworden. Das Wasser trinke ich morgens anstatt Kaffee, wenn ich mich für die Arbeit fertig mache. Den Kaffee hole ich dann auf der Arbeit nach. Das Zitronenwasser ist mein Weg, gesund den Tag zu beginnen. 

    Oft werden Fragen gestellt, ob es wirklich sicher ist, auf den nüchternen Magen Zitronenwasser zu trinken - ist es gut für den Mage oder die Zähne? Dem Getränk werden zahlreiche gesundheitliche Eigenschaften zugeschrieben, die ich Ihnen mit diesem Beitrag zeigen möchte.  Lesen Sie diese wenigen Argumente und entscheiden Sie selbst, ob das Zitronenwasser etwas für Sie wäre.

    Wann trinken?

    Es wird empfohlen, das Zitronenwasser kurz nach dem Aufwachen und etwa eine halbe Stunde vor der ersten Mahlzeit zu trinken. Um eine wohltuende Wirkung auf den Körper zu bemerken, sollte es regelmäßig für mindestens zwei Wochen wiederholt werden. Ein Glas Wasser mit Zitronensaft liefert nur 9 kcal und deckt den Bedarf des Körpers an Vitamin C in 25%.

    Das Wasser selbst ist für uns unverzichtbar. Im besten Fall, sollte man nach dem Aufstehen etwa 1 Liter zu trinken. Nachts erwachen wir selten zum Trinken, und innerhalb dieser 6 - 8 Stunden ist unser Körper ziemlich dehydriert. Deshalb ist es so wichtig, nach dem Aufwachen diesen Mangel auszugleichen. 

    Nährwerte - Zitrone

    Wir verwenden Zitronen für so viele Dinge wie Getränke, Sorbets oder als Bestandteil von Gerichten. Sie sind reich an wertvolle Vitaminen und Mineralstoffen wie Vitamin C, Vitamin B1 (Thiamin), B6, und Kalzium, das für Stärkung der Knochen verantwortlich ist. Außerdem enthält die Zitrone Eisen, Magnesium, Ballaststoffe und Kalium. Obwohl Zitrone nicht die Königin von Vitamin C ist, enthält sie genug davon (53 mg / 100 g), um die Immunität zu unterstützen und den Verlauf der Infektion zu lindern. Zitrone verhindert den Verlust von C aus dem Körper und versiegelt die Blutgefäße versiegelt. ​

    Reguliert den pH-Wert des Körpers

    Das Zitronenwasser hilft dem Körper das Säure-Basen-Gleichgewicht zu halten. Zitrone hat trotz des sauren Geschmacks eine alkalisierende Wirkung auf den Körper. Es ist sehr wichtig für unsere Gesundheit, weil ein Organismus mit saurem pH-Wert eine freundliche Umgebung für viele Krankheiten (einschließlich Krebs) ist. Zusammen mit dem Verzehr an Gemüse und Früchten tragen wir zur Aufrechterhaltung des Säure-Basen-Gleichgewichts unseres Körpers bei.

    Reinigt den Körper

    Der größte Vorteil von Trinkwasser mit Zitrone ist die Reinigung unseres Körpers von unerwünschten Toxinen. Das Zitronenwasser getrunken auf nüchternen Magen wird uns helfen, die Ablagerungen im Darm zu beseitigen. Ich werde Euch nicht überraschen, wenn ich sage, dass es harntreibend ist. Dies bewirkt, dass die Giftstoffe schneller entfernt werden. Die Zitrone enthält eine Säure namens Citrat, die ein natürlich vorkommender Inhibitor (eine chemische Verbindung, die die Hemmung oder Verlangsamung der chemischen Reaktion verursacht) von Toxinen.

    Reinigt die Haut

    Einer der überzeugendsten Gründe, Zitronenwasser zu trinken, ist, dass es uns hilft, eine schöne und gesunde Haut zu halten. Wasser spült die Giftstoffe aus unserem Körper aus, und Vitamin C hilft die Toxine aus unserem Blut loszuwerden. Dadurch können wir zum Beispiel dunkle Augenringe, Akne oder leicht glatte Falten reduzieren ;).

    Stärkt das Immunsystem

    Jeder von uns weiß, dass die Zitrone Vitamin C enthält, das für die Stärkung des Immunsystems verantwortlich ist. Tägliches Trinken von Wasser mit Zitrone reduziert das Risiko, an Erkrankungen der oberen Atemwege zu erkranken. Ascorbinsäure ist sehr wichtig in der täglichen Prävention von Menschen mit Asthma. Es ist erwähnenswert, dass Zitrone eine wenig bekannte Zutat namens Saponin mit antibakteriellen Eigenschaften hat, weshalb sie gut gegen Erkältungen und Grippe ist.

    Stimuliert unser Gehirn

    ​Dank des im Zitronensaft enthaltenen Kaliums, wird der Blutdruck und damit das Gehirn sowie das Nervensystem stimuliert. Niedriger Kaliumspiegel kann Depressionen, Angstzustände, Vergesslichkeit und zerebrale Sehstörungen verursachen. Somit durch das regelmäßige Trinken vom Zitronenwasser lindern wir den Stress.

    Verbessert den Stoffwechsel

    Das Zitronenwasser kann uns helfen, die unnötigen Kilogramms zu verlieren. Unserer Heißhunger wird gesenkt und überschüssiges Wasser ausgespült. Die im Zitrone enthaltenen Flavonoide tragen zur Verbesserung der Verdauungsprozesse bei.  

    Verhindert Harnwegsinfektionen

    Das Zitronenwasser ist es ein natürliches Diuretikum und eliminiert somit Bakterien. Es ist effektiv bei der Vorbeugung von Nierensteinen. Wenn Sie Steine auf den Nieren haben, ist es empfehlenswert  3-4 Gläser Zitronenwasser pro Tag zu trinken, um die Ergebnisse zu verbessern.

    Ruiniert unsere Zähne?

    Tatsächlich können die im Zitronensaft enthaltenen Säuren den Zahnschmelz schon nach 5 Tagen schwächen. Wenn wir es mit Fluorid-Zahnpasten kombinieren, ist es durchaus möglich, dass wir unseren Zahnschmelz schädigen. Der geschwächte Zahnschmelz fördert die Bildung von Karies.
    Ich empfehle das Zitronenwasser durch einen Strohhalm zu trinken. Ich persönlich trinke ich ohne und achte darauf, die Zähne ca. 15-20 Minuten vor dem Trinken vom Zitronenwasser zu putzen und zusätzlich mit klarem Wasser den Mund auszuspülen.


    Ähnliche Beiträge

     

    Kommentare 1

    Alicia am Donnerstag, 22. März 2018 17:15

    Sehr guter Beitrag sehr informativ

    Sehr guter Beitrag :) sehr informativ
    Gäste
    Dienstag, 17. September 2019

    Folge mir auf Instagram

    Made with love. All rights Reserved.

    Joomla Extensions
    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok Ablehnen